Auch nach Bekanntwerden seiner Sex-Affären kann Tiger Woods weiter auf seinen Sponsor Upper Deck zählen.

Der Sammelkarten-Hersteller hält an der Zusammenarbeit mit dem 14-maligen Major-Sieger fest. In den letzten Tagen hatten sich nach den Enthüllungen aus Woods' Privatleben mehrere Unternehmen von ihm abgewendet. Das Technologie- und Management-Beratungsunternehmen (Accenture) kündigte die sechsjährige Zusammenarbeit mit dem Amerikaner auf.

Auch Gillette hatte angekündigt, die Rolle von Woods im Marketing-Bereich zu "limitieren".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel