Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, hat sich enttäuscht über den derzeit wegen außerehelicher Eskapaden in der Kritik stehenden Golf-Superstar Tiger Woods gezeigt.

"Wir bitten Sportler darum, Vorbilder für junge Menschen zu sein. Das ist bei Tiger Woods nicht der Fall", sagte Rogge in der "El Pais".

"Wir werden sehen, wie es sich entwickelt, aber dies ist kein Problem für das IOC", sagte der Belgier. Das IOC hatte im Oktober Golf in das Programm der Olympischen Spiele 2016 und 2020 aufgenommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel