Die spanische Hauptstadt Madrid wird Konkurrent Münchens um die Austragung des Ryder Cups 2018.

Das teilten die Spanier am Donnerstag mit. Deutschland bewirbt sich mit dem Standort Neuburg an der Donau im Norden Münchens um den Kontinentalvergleich zwischen den besten Golfprofis aus Europa und den USA.

Neben Madrid und München konkurrieren auch Frankreich, Portugal, die Niederlande und Schweden um die Austragung. Die Frist für die internationalen Bewerbungen läuft am 30. April 2010 ab. Die Vergabe durch die Ryder Cup Ltd. erfolgt 2011.

Der Ryder Cup gilt nach Olympischen Spielen und der Fußball-Welt- und Europameisterschaften als weltweit größte mediale Veranstaltung mit bis zu 600 Millionen TV-Zuschauern an drei Tagen und wird seit 1927 alle zwei Jahre im Wechsel in den USA und Europa durchgeführt.

Auf dem europäischen Festland war bislang nur Spanien mit Valderrama 1997 Gastgeber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel