Wegen Steuerhinterziehung ist US-Golfprofi Jim Thorpe zu einem Jahr Haft verurteilt worden.

Der 60-Jährige, der auf der US-Senior-Tour schon 13 Turniersiege gefeiert hat, wurde für schuldig befunden, Steuern in Höhe von mehr als zwei Millionen Dollar (rund 1,4 Millionen Euro) hinterzogen zu haben.

Das Strafmaß umfasst zudem weitere zwei Jahre Haft auf Bewährung sowie 200 Arbeitsstunden für gemeinnützige Zwecke. Wie Thorpes Anwalt Mark Horwitz erklärte, hat sein Mandant das Urteil akzeptiert.

Jim Thorpe, einer der wenigen schwarzen Weltklassegolfer, hatte auf der US-Tour 1985 und 1986 insgesamt drei Turniere gewonnen. Seine beste Platzierung bei einem Major war Platz vier bei der US Open 1984. Insgesamt gewann er als Profi mehr als 15 Millionen Dollar Preisgelder.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel