Martin Kaymer hat sich nach einem schwachen Auftakt beim Katar Masters in Doha am zweiten Tag gefangen und sich mit einer Par-70-Runde auf den geteilten 32. Platz verbessert.

Der Weltranglistensechste aus Mettmann, der am vergangenen Woche bei der Abu Dhabi Championship triumphiert hatte, hatte zum Auftakt mit einer 74er Runde nur den 50. Platz belegt.

Deutlich schlechter lief es für Marcel Siem. Der Ratinger kam am Freitag mit einer 75 ins Klubhaus und stürzte nach einem starken Auftakt mit insgesamt 143 Schlägen vom geteilten dritten auf den geteilten 20. Rang ab.

An die Spitze des Feldes setzte sich der Australier Brett Rumford (135). Bradley Dredge aus Wales folgt mit einem Schlag Rückstand auf Platz zwei. Das hervorragend besetzte Turnier am Arabischen Golf ist mit 1,8 Millionen Euro dotiert, der Sieger kassiert 294.584.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel