Der japanische Golfprofi Ryuji Imada steht vor seinem zweiten Sieg auf der US-Tour nach seinem Erfolg im Mai 2008 in Atlanta.

Der 33-Jährige aus Hiroshima blieb am dritten Tag des Turniers im kalifornischen La Jolla mit einer 70 zwei Schläge unter Par und führte das Leaderboard mit 203 Schlägen an.

Vor der Schlussrunde lagen der Australier Michael Sim und Ben Crane aus den USA mit jeweils 205 Schlägen auf Platz zwei.

Einen weiteren Schlag dahinter folgte US-Open-Sieger Lucas Glover (USA). Alex Cejka (München) war nach zwei 72er-Runden auch in seinem zweiten Saisonturnier am Cut (142 Schläge) gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel