Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer hat bei der Dubai Desert Classic am Arabischen Golf eine Top-Platzierung im Visier.

Kaymer verbesserte sich vor der Schlussrunde mit 209 Schlägen auf den achten Platz. Auf dem Par-72-Kurs spielte der Weltranglistensechste auf der dritten Runde nach vier Birdies eine starke 68.

Der Ratinger Marcel Siem fiel unterdessen nach einer schwachen 75er-Runde mit 216 Schlägen vom 13. auf den geteilten 46. Platz zurück.

Die Führung bei der mit 1,83 Millionen Euro dotierten Veranstaltung teilen sich vor der Schlussrunde vier Spieler. Miguel Angel Jimenez, Alvaro Quiros (beide Spanien), Lee Westwood (England) und Thongchai Jaidee (Thailand) haben jeweils 205 Schläge auf dem Konto. Der Sieger erhält 296.500 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel