Schwerer Schlag für Jesper Parnevik: Beim dem Schweden wurde eine Rückenverletzung diagnostiziert, die das Ende seiner Karriere bedeuten könnte.

"Ich brauche ein Wunder, um weiter Golf auf Wettkampfebene spielen zu können", sagte Parnevik der schwedischen Tageszeitung "Aftonbladet".

Nach einem Wirbelbruch musste sich der 44-Jährige einer Operation unterziehen und ist damit zunächst mindestens einen Monat außer Gefecht gesetzt. Ein weiterer Eingriff, der deutlich spezieller sein wird, ist laut Parnevik allerdings so gut wie unumgänglich.

Sollte dieser durchgeführt werden, ist eine Rückkehr auf die Tour mehr als unwahrscheinlich.

Parnevik, der seit 1986 Profi ist und auf der US-Tour fünf Turniersiege gefeiert hat, will vor der Entscheidung für eine zweite OP in der kommenden Woche noch einmal einen Physiotherapeuten in Detroit aufsuchen. Hoffnung hat der Schwede aber kaum noch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel