Alex Cejka hat beim Pebble Beach International Pro-Am einen Start nach Maß erwischt.

Der Münchner liegt bei dem mit 6,3 Millionen Dollar dotierten PGA-Turnier nach dem ersten Tag mit drei Schlägen Rückstand auf den amerikanischen Spitzenreiter Dustin Johnson auf dem geteilten fünften Platz.

Cejka benötigte ebenso wie die Amerikaner Blake Adams, JB Holmes, Jeff Maggert, Kevin Streelman, Bo Van Pelt sowie KJ Choi (Südkorea) und Vijay Singh (Fidschi) 65 Schläge und damit eigentlich nur einen mehr als Johnson.

Da das Turnier aber auf drei unterschiedlichen Plätzen ausgetragen wird, ist bei der Reihenfolge der Par-Wert ausschlaggebend. Cejka spielte auf einem Par-70-Kurs, Johnson auf einem Par-72-Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel