Golfprofi Alex Cejka hat auf der dritten Runde des Pebble Beach International Pro-Am in Kalifornien die Spitzenposition eingebüßt. Der Münchner benötigte 69 Schläge und fiel mit nun 13 unter Par auf den sechsten Platz zurück. Nach der zweiten Runde hatte sich Cejka noch mit fünf anderen Golfern Rang eins geteilt.

Dem 39-Jährigen gelangen zwar ein Eagle und drei Birdies, zwei Bogeys an den Löchern acht und 18 verhinderten aber eine bessere Platzierung.

In Führung liegen vor der Schlussrunde Titelverteidiger Dustin Johnson und Paul Goydos (beide USA) mit 18 Schlägen unter Par.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel