Tobias Dier hat das Saisonfinale der EPD Tour 2008 in Hünfeld gewonnen.

Nach drei Runden sicherte sich der 32-Jährige mit 207 Schlägen und neun unter Par den Sieg bei dem mit 30.000 Euro dotierten Turnier - und zeigte sich nach seinem ersten Triumph überhaupt "selbst völlig überrascht".

Den zweiten Platz teilten sich Kariem Baraka und Nicolas Meitinger mit je 208 Schlägen einen schlag zurück.

Neben Meitinger, Max Kramer, Christoph Günther und Dennis Küpper löste Gesamtsieger James Ruth aus England über die EPD Tour Order of Merit das Ticket für die Challenge Tour 2009.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel