Martin Kaymer muss weiter auf seinen ersten Turniersieg im Rahmen der US Tour warten. Bei der World Golf Championship in Doral/US-Bundesstaat Florida verbesserte sich der Weltranglistenachte aus Mettmann auf der Schlussrunde immerhin noch vom sechsten auf den dritten Rang.

Gegen den überragend auftrumpfenden Sieger Ernie Els (Südafrika) hatte Kaymer allerdings keine Chance. Mit 277 Schlägen lag der 25-jährige Deutsche im Endklassement gemeinsam mit dem Amerikaner Matt Kuchar und dem Iren Padraig Harrington sieben Schläge hinter Els. Zweiter wurde dessen Landsmann Charl Schwartzel (274).

Kaymer konnte auf dem Par-72-Kurs seine starke 66er-Runde vom Samstag nicht wiederholen, blieb mit 69 Schlägen nach vier Birdies und einem Bogey aber unter Platzstandard. Els spielte am Ende eine 66 und kassierte damit die 1,4 Millionen Dollar Siegprämie. Für den ehemaligen Top-10-Spieler war der Erfolg in Doral der insgesamt 17. Turniersieg auf der US-Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel