Martin Kaymer hat bei den Madrid Masters einen durchwachsenen Start erwischt.

Der Nachwuchs-Star spielte am ersten Tag auf dem Par-71-Kurs eine 71er-Runde und liegt damit auf dem geteilten 34. Platz. Allerdings beträgt der Rückstand auf das Führungs-Trio mit dem Briten Paul Broadhurst, Magnus Carlsson aus Schweden und dem Australier Marcus Fraser nur vier Schläge.

Deutlich schlechter hatte da auf der ersten Runde Sven Strüver abgeschnitten, der als 117. von 120 Teilnehmern 79 Schläge benötigte und um den Cut bangen muss.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel