Stephan Gross aus Heidelberg ist vor der Schlussrunde der Andalucia Open in Südspanien zurückgefallen.

Der 22 Jahre alte Tour-Neuling blieb am dritten Tag mit einer 71er-Runde einen Schlag über Par und rutschte mit insgesamt 209 Schlägen um zehn Plätze auf den geteilten 50. Rang ab.

Gross hatte am Freitag bei seinem vierten Start erstmals in seiner Premieren-Saison den Cut geschafft.

Ausgeschieden war dagegen der Ratinger Marcel Siem, der die Qualifikation für die beiden Schlussrunden mit 141 Schlägen um einen Schlag verpasste.

Spitzenreiter vor den letzten 18 Löchern am Sonntag ist der Südafrikaner Louis Oosthuizen. Für den 27-Jährigen wäre es der erste Turniersieg auf der Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel