Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Alex Cejka sind mit durchwachsenen Auftaktrunden in die Houston Open gestartet.

Bei der mit 5,8 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung blieb der Weltranglisten-Neunte Kaymer trotz eines Doppel-Bogeys am dritten Loch mit 71 Schlägen noch einen Versuch unter Par und sortierte sich damit auf dem geteilten 30. Platz ein. Cejka spielte eine 72 und darf als 42. ebenfalls auf den Cut hoffen.

In Führung liegen der US-Amerikaner Kevin Stadler und der Australier Cameron Percy mit je 67 Schlägen. Titelverteidiger Paul Casey (England) hatte wegen einer Schulterverletzung auf einen Start verzichten müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel