Tiger Woods ist bei seiner Rückkehr auf den Golfplatz nach fünfmonatiger Pause mit Ehekrise und Sexskandalen von den Fans herzlich empfangen worden. Der Weltranglistenerste absolvierte am Montag auf dem Platz in Augusta seine erste Trainingsrunde vor dem am Donnerstag beginnenden US Masters und erklärte auf der anschließenden Pressekonferenz:

"Ich wusste ja nicht, wie ich empfangen werde. Aber ich sagen ihnen, die Zuschauer hätten nicht netter sein können. Die Unterstützung war unglaublich." Woods, der auf dem Platz an der Magnolia Lane in Augusta schon viermal triumphiert hat, wurde auf seiner Trainingsrunde zunächst vom 92er-Champion Fred Couples begleitet.

Auf den letzten sechs Löchern gesellte sich der ehemalige US-Open-Sieger Jim Furyk hinzu. Woods hatte seinem ersten Auftritt auf einem Golfplatz nach seinen öffentlich gewordenen Seitensprüngen mit gemischten Gefühlen entgegengesehen.

Nach den 18 Löchern auf dem Platz stellte sich Tiger Woods erstmals auf einer Pressekonferenz den Fragen der Journalisten. Dabei kündigte er an, dass seine Frau Elin das Turnier im Gegensatz zu den Vorjahren nicht live mitverfolgen werde. Woods hatte zuvor lediglich den beiden US-Sendern Golf Channel und ESPN jeweils fünfminütige Interviews gegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel