Die BMW International Open, das einzig verbliebene Profigolf-Turnier auf deutschem Boden, ist zumindest bis 2014 gesichert. Das gab Turnierdirektor Marco Kaussler am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in der bayerischen Metropole bekannt.

"Der Vertrag mit der Europa-Tour ist unterschrieben. Wir gehen auch davon aus, dass das Turnier weiter in Eichenried gespielt wird", sagte Kaussler.

Die mit 2,0 Millionen Euro dotierte Konkurrenz wird vom 24. bis 27. Juni zum insgesamt 22. Mal ausgetragen, zum 19. Mal im Münchner Norden. Der Sieger erhält 333.330 Euro.

Titelverteidiger ist der Engländer Nick Dougherty, der im Vorjahr die Nachfolge von Martin Kaymer angetreten hatte. Der 25-Jährige aus Mettmann hatte 2008 als erster Deutscher in München triumphiert.

Derzeit haben neben Kaymer (Nr. 9) noch zwei weitere Top-10-Spieler bereits ihre Teilnahme zugesagt: der Engländer Paul Casey (7.) und der Südafrikaner Ernie Els (8.). Zudem starten unter anderem der Spanier Sergio Garcia und der Schwede Robert Karlsson.

Um weitere Topspieler will man sich bemühen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel