Alex Cejka hat bei der US-Tour in Hilton Head Island einen schwachen dritten Tag erwischt und muss vorzeitig die Heimreise antreten.

Der Münchner spielte auf dem Par-71-Kurs eine 75 und verpasste mit insgesamt 217 Schlägen den zweiten Cut nach der dritten Runde um vier Schläge. Dem 39-Jährigen gelang am zweiten Loch noch ein Birdie, in der Folge verspielte er jedoch durch fünf Bogeys seine Chancen.

Die alleinige Führung bei dem mit 5,7 Millionen Dollar dotierten Turnier übernahm der Amerikaner Jim Furyk mit 202 Schlägen. Auf Platz zwei folgt Brian Davis aus England mit 203Schlägen. Den dritten Platz teilen sich sieben Spieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel