Marcus Fraser geht beim verkürzten Europa-Turnier auf der südkoreanischen Insel Jeju als Spitzenreiter auf die dritte und letzte Runde.

Der Australier liegt auf dem Par-72-Kurs mit 135 (65+70) Schlägen knapp vor einem Trio. Der Nordire Gareth Maybin (68+68), der Argentiner Tano Goya (66+70) und Vorjahressieger Thongchai Jaidee aus Thailand (68+69) haben bei der mit 2,205 Millionen Euro dotierten Konkurrenz jeweils 136 Schläge auf dem Konto.

Marcel Siem ist in Jeju zum vierten Mal in Folge auf der Europa-Tour am Cut gescheitert. Der 29 Jahre alte Ratinger beendete das Turnier mit 152 Schlägen (79+73) auf dem geteilten 130. Platz und lag sieben Schläge unter dem Strich.

Wegen Nebels und starken Windes war die zweite Runde am Freitag vorzeitig abgebrochen worden. Danach entschieden die Organisatoren, das Turnier von vier auf drei Runden zu verkürzen. Der Sieger kassiert 367.500 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel