Golfprofi Marcel Siem (Ratingen) hat sich bei den Italian Open in Turin am dritten Turniertag nach vorne gearbeitet.

Der 29-Jährige spielte auf dem Par-72-Kurs eine 69er Runde und liegt mit 213 (71+73+69) Schlägen auf dem geteilten 32. Platz.

Schlechter lief es für Sven Strüver. Der Hamburger benötigte am Samstag 73 Schläge und teilt sich mit zwei weiteren Profis den 58. Rang.

Strüver hat auf seinen drei Runden insgesamt 217 (76+68+73) Schläge benötigt.

Als Spitzenreiter geht Fredrik Andersson Hed in den Schlusstag. Mit einer starken 63 setzte sich der Schwede am Samstag von den Verfolgern ab und hat beste Aussichten auf den Turniersieg.

Andersson Hed (199/70+66+63) liegt sechs Schläge vor dem Spanier Miguel Angel Jimenez (205/69+68+68).

Stephan Gross jr. (Heidelberg) und Christoph Günther (Göttingen) hatten in Turin den Cut verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel