Möglicherweise waren doch nicht die Nackenbeschwerden Grund für die Aufgabe von Tiger Woods bei der Players Championship im amerikanischen Ponte Vedra Beach.

Wie die "Bild" meldet, hat ein offenbar angetrunkener Mann versucht, Woods am elften Loch anzugreifen. Der Mann rannte brüllend auf den Weltranglistenersten zu, die Sicherheitskräfte konnten den Mann jedoch rechtzeitig stoppen. Er wurde abgeführt. Kurze Zeit später beendete der 34-Jährige das Turnier vorzeitig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel