Starker Regen hat die Golfprofis bei der Texas Open in San Antonio nach der ersten Runde gestoppt. Die Wassermassen hatten den Platz regelrecht geflutet. Die zweite Runde begann daher erst mit 24-stündiger Verspätung.

In Führung lag zu dem Zeitpunkt der Australier Matt Jones mit einem Platzrekord von sechs unter Par in der ersten Runde.

Die Ausrichter hoffen, die dritte und vierte Runde am Sonntag austragen zu können. Eine Verlängerung des Turniers wäre ebenfalls möglich, allerdings sind die Wettervorhersagen für das Wochenende günstig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel