Der Zustand des wegen eines Hirntumors operierten Severiano Ballesteros hat sich verschlechtert.

Der 51-Jährige musste sich einem weiteren Eingriff unterziehen, bei dem ein Gehirnödem entfernt wurde. Die Ärzte haben Zustand des Spaniers nun aber wohl im Griff.

"Der Patient hat 48 Stunden nach seiner Operation das Bewusstsein verloren und musste erneut operiert werden, weil der durch das Ödem erzeugte Druck gesenkt werden musste. Seine Situation ist aber stabil und befindet sich unter Kontrolle", hieß es von den Medizinern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel