Martin Kaymer hat am zweiten Tag des Portugal Masters in Vilamoura eine Aufholjagd gestartet.

Der 23-Jährige spielte auf dem Par-72-Platz nach acht Birdies und einem Bogey eine 65 und verbesserte sich mit 137 Schlägen um 37 Positionen auf den zehnten Rang.

Damit lag Kaymer zwei Schläge vor Marcel Siem, der mit einer 71 ins Klubhaus kam und um sechs Plätze zurückfiel.

Seine Spitzenposition bei Halbzeit der mit 3,0 Millionen Euro dotierten Konkurrenz verteidigte Stuart Manley.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel