Marcel Siem hat auf der Schlussrunde der Wales Open seinen zweiten Turniersieg verspielt. Der 29-Jährige blieb durch einen Quadruple Bogey am dritten Loch des Par-71-Kurses drei über Par und fiel im Schlussklassement mit insgesamt 276 Schlägen auf den siebten Platz zurück.

Nach der dritten Runde hatte Siem noch mit drei Schlägen Vorsprung in Führung gelegen. Den Sieg sicherte sich Graeme McDowell (Nordirland) durch eine 63er-Schlussrunde mit insgesamt 269 Schlägen vor dem Waliser Rhys Davies (272 Schläge).

Martin Kaymer konnte sich am Schlusstag nochmals verbessern und schloss das Turnier nach einer 67er-Runde und insgesamt 280 Schlägen auf dem geteilten zwölften Platz ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel