Nach einer Zitterpartie hat Golf-Superstar Tiger Woods beim US-Turnier in Newtown Square/Pennsylvania mit viel Glück die Qualifikation für die beiden Schlussrunden geschafft. Der Weltranglistenerste spielte am zweiten Tag eine Par-70-Runde und verhinderte mit insgesamt 143 Schlägen das drohende Aus um einen Schlag.

Mit dem Kampf um den Sieg hat der Amerikaner sicher nichts mehr zu tun, denn Woods liegt zur Halbzeit schon zehn Schläge hinter dem führenden Justin Rose (133=69+64) zurück. Der Brite behauptet die Spitzenposition mit einem Schlag Vorsprung vor dem Verfolger-Duo Jason Day (Australien/66+68) und Charlie Wi (Südkorea/69+65).

Für Alex Cejka ist das Turnier dagegen vorzeitig beendet. Der Münchner verpasste den Cut nach zwei 74er-Runden um gleich fünf Schläge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel