Martin Kaymer hat eine erfolgreiche Titelverteidigung bei den French Open verpasst. Der 25-Jährige verspielte am Schlusstag durch eine schwache 73er-Runde seine Führung und landete am Ende mit insgesamt 277 Schlägen auf dem geteilten sechsten Platz.

Kaymer wartet damit nach dem Triumph im Januar in Abu Dhabi weiter auf seinen zweiten Saisonsieg auf der Europa-Tour.

Den Erfolg bei dem mit drei Millionen Euro dotierten Turnier sicherte sich Angel Miguel Jimenez. Der Spanier setzte sich im Stechen gegen seine Konkurrenten Francesco Molinari (Italien) und Alejandro Canizares (Spanien) durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel