Der AmerikanerJohn Goydos hat beim US-Turnier in Silvis/Illinois eine fulminante erste Runde absolviert. Auf dem Par-71-Kurs spielte der 46-Jährige als erst vierter Profi auf der US-Tour eine 59 und führte damit das Feld mit einem Schlag Vorsprung vor Titelverteidiger Steve Stricker (USA) an.

"Es war einer der Tage, an denen einfach alles klappt. Wow, die 59 ist eine Zahl mit Symbolcharakter", sagte Goydos nach seinem Auftakt, sichtlich beeindruckt von der eigenen Leistung.

Der bis dato letzte Spieler mit einer 59 war 1999 David Duval (USA) bei der Bob Hope Classic in Kalifornien. Al Geiberger (USA) war 1977 in Memphis der Erste, dem dieses Kunststück gelang. Beide spielten auf einem Par-72-Kurs.

Bei dem mit 4,4 Millionen US-Dollar dotierten Turnier sind keine deutschen Profis am Abschlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel