Golfprofi Marcel Siem hat bei den Scottish Open in Loch Lomond eine Top-10-Platzierung verpasst.

Bei der Generalprobe für die British Open spielte der 29-Jährige aus Ratingen auf der Schlussrunde eine 74 und beendete das Europa-Turnier mit 286 (72+70+70+74) Schlägen auf dem geteilten 26. Rang.

Den Sieg auf dem Par-71-Kurs holte Edoardo Molinari. Der Italiener gewann trotz schwacher Schlussrunde mit 272 (66+69+63+74) Schlägen vor dem Nordiren Darren Clarke (275/65+67+67+76) und Raphael Jacquelin (276/71+68+69+68) aus Frankreich.

Für Molinari war es der erste Turniersieg auf der Europa-Tour.

Martin Kaymer aus Mettmann war in Loch Lomond als Titelverteidiger am Cut gescheitert. Auch für Phil Mickelson war zur Halbzeit Schluss, der Amerikaner verpasste damit den möglichen Sprung auf Platz eins der Weltrangliste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel