Golf-Nobody Brent Delahoussaye hat beim Turnier in Toronto die Runde seines Lebens gespielt und damit für eine Sensation gesorgt. Die Nummer 851 der Weltrangliste verließ den Platz am Donnerstag mit einer 62er Runde und liegt mit 8 Schlägen unter Par überraschend in Führung.

Damit verbesserte der 29-jährige Amerikaner den Platzrekord bei den Canadian Open, den Georg Knudson 1968 bei der letzten Austragung mit 64 Schlägen aufgestellt hatte.

Nur eine Woche nach dem sensationellen Sieg des Südafrikaners Louis Oosthuizen bei der 139. British Open sorgt somit erneut ein unbekanntes Gesicht für Aufregung in der Golfwelt. Der Münchner Alexander Cejka spielte eine 72er Runde und liegt damit bei der mit 5,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf dem geteilten 119. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel