Marcel Siem ist bei der Irish Open in Kilarney bei Halbzeit aus den Top 10 herausgefallen. Zwar blieb Siem auf dem Par-71-Kurs im zweiten Durchgang einen Schlag unter dem Platzstandard, rutschte allerdings bei insgesamt 136 Schlägen mit sechs Schlägen Rückstand auf den führenden Engländer Ross Fisher um acht Positionen auf den zwölften Rang ab.

Drei Schläge hinter Fisher liegt der Italiener Francesco Molinari auf dem zweiten Platz vor neun Spielern mit jeweils 135 Schlägen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel