Der Ratinger Golfprofi Marcel Siem hat bei der Irish Open in Kilarney den Kontakt zur Spitze verloren und geht als 18. auf die Schlussrunde am Sonntag.

Der 30-Jährige spielte auf der dritten Runde am Samstag nach einem Birdie und drei Bogeys eine 73er-Runde und wies damit wie zwei weitere Konkurrenten insgesamt 209 Schläge auf.

Seine Spitzenposition behauptete Ross Fisher, der am Vortag den Platzrekord mit einer 61 um drei Schläge unterboten hatte. Der 29 Jahre alte Engländer führt auf dem Weg zu seinem vierten Sieg auf der Europa-Tour mit 201 Schlägen vor dem Duo Chris Wood (England) und Francesco Molinari (Italien/beide 202).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel