Alex Cejka hat beim PGA-Turnier in Verona/US-Bundesstaat New York nach der zweiten Runde die Führung übernommen.

Auf dem Par-72-Kurs spielte der Münchner eine 68 und liegt mit insgesamt 134 Schlägen vorn.

Einen Schlag dahinter folgen Chris Midland (USA) und Rory Sabbatini (Südafrika) auf dem geteilten zweiten Platz.

Cejka ließ sich am Freitag auch von dem böigen Wind mit Spitzen bis zu 60 km/h nicht aus der Ruhe bringen.

"Die äußeren Bedingungen waren ein bisschen schwierig, da hieß es Ruhe bewahren", sagte der gebürtige Tscheche: "Es sind noch zwei Runden zu spielen, aber wenn ich so weitermache, ist alles drin."

Der 39-jährige Cejka wartet seit 2002 auf einen Turniersieg. Seine bisher beste Platzierung auf der US PGA Tour waren zwei zweite Plätze in den Jahren 2003 und 2004.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel