Deutschlands bester Profi Martin Kaymer hat beim Golfturnier in Akron/Ohio zur Aufholjagd angesetzt, Tiger Woods muss dagegen um seine Führung in der Weltrangliste bangen.

Während der 25-jährige Kaymer auf dem Par-70-Kurs am zweiten Tag eine gute 67 spielte und bis auf den geteilten Rang 24 vorstieß, fiel Titelverteidiger Woods mit einer erneut schwachen 72 auf den 72. Platz zurück.

Die einzig gute Nachricht für den Superstar: In Akron gibt es keinen Cut.

Bei einem Sieg von Phil Mickelson, der bei Halbzeit Zweiter war, würde Woods nach fünf Jahren seine Führung in der Weltrangliste an seinen US-Landsmann verlieren.

In Führung lag nach zwei Runden der Südafrikaner Retief Goosen, der mit einer 133 (67+66) auf der Scorekarte einen Schlag Vorsprung auf Mickelson (66+68) und dessen US-Landsmann Justin Leonard (68+66) hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel