Elf Tage nach seinem dritten Platz beim Turnier in Verona/New York hat Golfprofi Alex Cejka einen schwachen Start in Greensboro/North Carolina hingelegt.

Der gebürtige Tscheche, der in Verona als Führender auf die Schlussrunde gegangen war und seinen Premieren-Sieg auf der US-Tour knapp verpasst hatte, kam bei der mit 5,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung mit einer 72er-Runde auf dem Par-70-Kurs ins Clubhaus.

Es führt der Inder Arjun Atwal mit 61 Schlägen vor Brandt Snedeker aus den USA (63).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel