Golfprofi Sven Strüver hat bei den zur Europa-Tour zählenden Austrian Open in Atzenbrugg den Cut verpasst. Der Hamburger konnte seine solide 71er Auftaktrunde auf dem Par-72-Kurs nicht bestätigen.

Nach einer 75er Runde am zweiten Tag verpasste er um einen Schlag Rückstand die Qualifikation für die dritte und vierte Runde. Neben Strüver verpassten in Florian Fritsch (147 Schläge), Max Kramer (148), Stephan Gross Jr. (155) und Dennis Küpper (167) auch sämtliche weiteren deutschen Starter den Cut. Kevin Berger stieg auf der zweiten Runde vorzeitig aus.

Die Führung übernahm der Engländer John Perry, der mit einer starken 67 ins Klubhaus kam und insgesamt bislang 136 Schläge benötigte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel