Südafrikas Golfstar Ernie Els ist im Mittwoch in die Ruhmeshalle des Golfsports (World Golf Hall of Fame) in St. Augustine/Florida aufgenommen worden.

Den ersten seiner insgesamt drei Major-Triumphe feierte "The Big Easy" 1994 bei den US Open, in dem Jahr, in dem Nelson Mandela zum Präsidenten Südafrikas gewählt worden war.

"Dieses Jahr war ein bedeutendes Jahr für mein Land und für mich das Schlüsseljahr meiner Karriere", sagte der 40-Jährige, der insgesamt 62 Turniersiege auf seinem Konto hat.

Ebenfalls in die World Golf Hall of Fame aufgenommen wurde der ehemalige US-Präsident George W. Bush für seine Verdienste um den Golfsport.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel