Stephan Gross jr. muss beim Europa-Tour-Turnier in Paris nach einem schwachen Start um den Cut bangen.

Bei der mit 1,25 Millionen Euro dotierten Veranstaltung spielte der Heidelberger eine 75er Runde und liegt nach dem Auftakt auf dem geteilten 106. Platz. Der 23-Jährige Gross, spielte am Donnerstag auf dem Par-72-Kurs fünf Bogeys, geht in der französischen Hauptstadt als einziger deutscher Starter an den Start.

Die Führung eroberte am ersten Tag Johan Edfors. Der Schwede, der in seiner Karriere ein Turnier auf der Europa-Tour gewonnen hat, benötigte 61 Schläge. Dahinter folgt der Engländer David Dixon, Platz drei teilen sich Lokalmatador Jean-Francois Remesy (Frankreich) und John Parry (England) mit jeweils 64 Schlägen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel