Der nicht für den Ryder Cup qualifizierte Engländer Paul Casey greift bei der US-Tour-Championship nach dem größten Jackpot im Golfsport.

Der 33-Jährige spielte am ersten Tag auf dem Par-70-Kurs im East Lake Golf Club von Atlanta/Georgia ebenso wie sein Landsmann Luke Donald und der Australier Geoff Ogilvy eine 66 und lag damit einen Schlag vor dem US-Amerikaner Jim Furyk.

Sollte Casey am Sonntag auch nach vier Runden vorne liegen, würde er neben der Siegprämie von 1,3 Millionen Dollar auch noch den 10-Millionen-Dollar-Bonus für den Gesamtsieg in der speziellen Turnierserie kassieren.

"Das wäre der bedeutendste Erfolg meiner Karriere", sagte der Weltranglistensiebte Casey nach seinem gelungenen Auftakt im Feld der 30 Konkurrenten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel