Twitter-Abonnenten aus aller Welt werden beim Ryder Cup in Newport/Wales ohne Nachrichten der beiden teilnehmenden Teams auskommen müssen.

Sowohl die zwölfköpfige europäische Mannschaft um Kapitän Colin Montgomerie als auch der Titelverteidiger aus den USA einigten sich darauf, keine Nachrichten (Tweets) auf dem Internet-Portal zu posten.

Dies erklärte US-Kapitän Corey Pavin bei der Ankunft am Flughafen in Cardiff: "Wir haben uns geeinigt, den Twitter-Dienst bei dem Wettbewerb nicht zu benutzen. Das kann manchmal ein wenig ablenken. Daher ist es wichtig, sich auf den Ryder Cup und die Spiele zu konzentrieren und nur die Kameradschaft im Team zu genießen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel