Gastgeber Europa ist mit dem deutschen Golfstar Martin Kaymer beim 38. Ryder Cup im walisischen Newport gegen Titelverteidiger USA ins Hintertreffen geraten. Nach den ersten 10 von insgesamt 16 Vierern steht es auf dem "2010 Kurs" 4:6.

In den restlichen sechs Vierern, die am Samstagabend wegen Dunkelheit allesamt vorzeitig abgebrochen wurden und am Sonntag beendet werden müssen, bliesen die europäischen Spieler allerdings zur Aufholjagd. In allen Partien lagen die Schützlinge von Kapitän Colin Montgomerie vorn.

Kaymer führte mit seinem neuen Partner Ian Poulter (England) gegen Phil Mickelson/Rickie Fowler nach vier Löchern mit zwei Lochgewinnen Vorsprung. Am Sonntag stehen die 12 Einzel auf dem Programm. Die USA benötigen zur erfolgreichen Titelverteidigung 14 Punkte, das europäische Team 14,5 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel