Martin Kaymer hat die wegen Dauerregens abgebrochene zweite Runde beim Masters-Turnier im spanischen Valderrama mit 70 Schlägen beendet und sich um zwei Plätze auf den 14. Rang verbessert.

Damit weist Kaymer, der die zweite Runde auf dem Par-71-Kurs mit fünf Birdies und vier Bogeys abschloss, sieben Schläge Rückstand auf den führenden Sören Kjeldsen mit 136 auf.

Der Däne geht beim Saisonfinale mit drei Schlägen Vorsprung vor den zweitplatzierten Briten Anthony Wall und Lee Westwood sowie Lokalmatador Sergio Garcia auf die Schlussrunden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel