Vier Tage nach dem Triumph beim Ryder Cup hat Deutschlands Golfstar Martin Kaymer den nächsten Sieg ins Visier genommen.

Der 25-Jährige verbesserte sich am zweiten Tag der Links-Meisterschaft auf den drei schottischen Küstenplätzen in Kingsbarns, St. Andrews und Carnoustie vom elften auf den geteilten dritten Rang.

Nach einer 68er-Auftaktrunde benötigte Kaymer am Freitag auf dem legendären Kurs in St. Andrews 69 Schläge. Mit jetzt 137 Schlägen hat der Golfprofi aus Mettmann aber fünf Schläge Rückstand auf den neuen Spitzenreiter John Parry (England/67+65).

Vier Schläge zurück folgt der Schwede Martin Erlandsson auf Rang zwei (68+68). Gut in Schwung präsentiert sich auch Marcel Siem (Ratingen), der nach seiner 71er-Runde auf dem Platz in Carnoustie mit insgesamt 140 Schlägen den geteilten elften Rang belegt.

Bei der Links-WM wird der Cut erst nach drei Runden gemacht, nachdem jeder Spieler auf jedem Platz gespielt hat. Die Finalrunde findet auf dem Old Course in St. Andrews statt, der Wiege des Golfsports. Der Wettbewerb ist mit 3,59 Millionen Euro dotiert, der Sieger erhält 580.046 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel