Im erlauchten Kreis der vier Major-Gewinner fehlte Martin Kaymer zum Auftakt beim PGA Grand Slam of Golf der richtige Schwung.

Bei der ersten Teilnahme an dem prestigeträchtigen Turnier auf den Bermudas unterliefen dem 25-Jährigen gleich vier Bogeys. Mit 74 Schlägen liegt Kaymer lediglich auf Platz vier.

David Toms (USA), der mit 67 Schlägen vier unter Par blieb, führt nach dem Auftakt des zweitägigen 36-Löcher-Turniers der vier Gewinner der Major-Turniere vor dem Südafrikaner Ernie Els (68) und Graeme McDowell (Nordirland/72).

"Ich habe sicher nicht mein bestes Golf gespielt", sagte Kaymer: "Ich habe versucht, den Moment zu genießen. Ich bin erst seit fünf Jahren Golfprofi, und ich habe darüber nachgedacht, wie überwältigend es ist, so früh in meiner Karriere schon hier zu stehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel