Nach dem schwachen Abschneiden von Martin Kaymer beim Golf-Turnier im spanischen Valderrama hat Lee Westwood kampflos die Spitze der Weltrangliste übernommen.

Der britische Teamkamerad des deutschen Stars im Ryder Cup löste damit nach 281 Wochen den Amerikaner Tiger Woods als Nummer eins ab. Kaymer, der Zweiter hätte werden müssen, hatte mit insgesamt 291 Schlägen keine Chance auf einen der vorderen Plätze. Zum Abschluss spielte der Mettmanner eine schwache 75er Runde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel