Lee Westwood ist seit Montag auch offiziell die neue Nummer eins im Golf.

Der Engländer löste in der Weltrangliste den seit 281 Wochen in Folge führenden US-Superstar Tiger Woods ab.

Der 37-jährige Westwood ist der insgesamt zwölfte Spieler an der Spitze des Rankings, das am 6. April 1986 eingeführt wurde. Erste Nummer eins war damals Bernhard Langer (Anhausen).

Der neue deutsche Star Martin Kaymer hatte es am Wochenende beim Turnier im andalusischen Valderrama verpasst, als zweiter Deutscher nach Langer auf den Golf-Thron zu steigen.

Hierfür hätte der 25-Jährige mindestens Zweiter werden müssen. Allerdings reichte es für den Mettmanner dort nur zum 21. Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel