Martin Kaymer hat zum Auftakt des PGA-Turniers in Schanghai Par gespielt und sich damit vorläufig im Mittelfeld eingereiht. Im Kampf um die Nummer eins der Welt machte es der aktuelle Spitzenreiter Lee Westwood deutlich besser.

Der Engländer spielte auf dem Par-72-Kurs eine 66 und lag damit zwei Schläge vor dem am Montag von ihm entthronten Tiger Woods (USA).

Mit einem Turniersieg in Schanghai können Kaymer, Woods und der Amerikaner Phil Mickelson die Nummer eins werden. Westwood würde seine Führung mit einem Erfolg in China weiter ausbauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel