Die Golfspieler sollen mit einem Solidaritätszuschlag die wankende deutsche Bewerbung um die Ausrichtung des Ryder Cups 2018 retten.

Mit einer Erhöhung von Mitgliedsbeiträgen um 1,50 Euro fur zwölf Jahre sollen neun Millionen Euro - die Hälfte der nötigen Lizenzgebuhr - zusammengebracht werden.

Die fehlenden neun Millionen Euro soll der Freistaat Bayern beisteuern, der nach dem Nein des Bundes zu einer Kostenbeteiligung seine in Aussicht gestellte Unterstutzung abgesagt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel