Shootingstar Martin Kaymer hat im Kampf um Platz eins in der Weltrangliste eine Aufholjagd gestartet.

Der 25-Jährige aus Mettmann spielte auf der zweiten Runde des PGA-Turniers in Schanghai auf dem Par-72-Kurs eine starke 69 und verbesserte sich mit insgesamt 141 Schlägen vom 35. auf den 18. Platz.

Damit rückte Kaymer wieder näher an seine drei Konkurrenten heran. Der englische Weltranglistenerste Lee Westwood spielte eine 70er-Runde und liegt mit 136 Schlägen weiter auf dem zweiten Platz hinter dem Italiener Francesco Molinari (135).

Superstar Tiger Woods (USA) behauptet nach einer 72 mit 140 Schlägen ebenso auf Platz neun wie sein Landsmann Phil Mickelson nach einer 71er-Runde.

Mit einem Turniersieg in Shanghai können Kaymer, Woods und Mickelson die Nummer eins werden. Westwood wurde seine Führung mit einem Erfolg in China weiter ausbauen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel