Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat bei der Singapur Open in Sentosa mit insgesamt 275 Schlägen den geteilten zehnten Platz belegt.

Im "Race to Dubai", der europäischen Preisgeld-Jahreswertung, führt Kaymer nach wie vor mit mehr als 500.000 Euro Vorsprung auf US-Open-Champion Graeme McDowell (Großbritannien), der in Singapur mit 271 Schlägen gemeinsam mit dem Schweden Rikard Karlberg Dritter wurde.

Den Sieg holte sich der Australier Adam Scott, der mit 267 Schlägen drei Schläge Vorsprung auf den zweitplatzierten Dänen Anders Hansen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel